Vorpommern-Rügen
Online-Beteiligung zum Nahverkehrsplan Landkreis Vorpommern-Rügen
IGES Institut GmbH
Bushaltestelle.PNG
Der Landkreis Vorpommern-Rügen schreibt derzeit seinen Nahverkehrsplan fort. Ziel ist es dabei, die öffentliche Mobilität im Landkreis zu verbessern und auszubauen. Neben einer Verbesserung der Angebotsqualität sollen auch flexible Bedienangebote (=Rufbus) sowie eine stärkere Verkehrsmittelverknüpfung (z.B. Anschlusssicherung zwischen Bus und Bahn) zur Erreichung dieses Zieles beitragen.
Mit dieser Plattform möchten wir Ihnen ermöglichen, sich in die Konzeption einzubringen.
Sie können konkrete Vorschläge für die Rahmenbedienzeiten und für eine bessere Verkehrsträgerverknüpfung und Haltestellenausstattung an uns senden. Weiterhin bitten wir Sie um Beantwortung eines kurzen Fragekatalogs zu Ihrer Einschätzung bezüglich zukünftiger Fahrzeugausstattung und Bedeutung der Digitalisierung. Die Teilnahme ist freiwillig.
Die eingereichten Vorschläge und Antworten fließen in den Bearbeitungsprozess ein und helfen uns bei der Konzeption.
Ihre Teilnahme ist bis zum 31.03.2021 möglich.
Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und bedanken uns im Voraus für Ihre Mithilfe!
Vorschlagseingabe Verkehrsträgerverknüpfung und Haltestellenausstattung

Klicken Sie auf den Button „Neuen Vorschlag erstellen“ oder auf eine beliebige Stelle in der Karte um die Art Ihres Verbesserungsvorschlages festzulegen. Anschließend können Sie auf der Karte den Standort der Haltestelle auswählen. Sie können bis zu 10 Vorschläge erstellen.



Vorschläge
Noch kein Vorschlag erfasst.
Vorschlagseingabe alternative Mobilität

Klicken Sie auf den Button „Neuen Vorschlag erstellen“ oder auf eine beliebige Stelle in der Karte um die Art Ihres Vorschlages zur alternativen Mobilität festzulegen. Anschließend können Sie auf der Karte den gewünschten Standort auswählen. Sie können bis zu 10 Vorschläge erstellen.



Vorschläge
Noch kein Vorschlag erfasst.
Fragen zu Ihrer Einschätzung der zukünftigen Qualität des Busangebotes
Rahmenbedienzeiten
Wann sollte die Bedienung im Regionalbusverkehr sowie im Stadtverkehr morgens beginnen und bis zu welcher Uhrzeit sollte mindestens eine Bedienung erfolgen?
Falls Sie unterschiedliche Bedienzeiten für Sommer und Winter für sinnvoll halten, können Sie nachfolgend abweichende Bedienzeiten eingeben.
(Bitte jeweils um Angabe eines Zeitbereiches, z.B. 05 - 20 Uhr)
Wie sollte aus Ihrer Sicht die zukünftige Rahmenbedienzeit im Regionalbusverkehr sein?
Sommerfahrplan:
bis:

Winterfahrplan:
bis:
Wie sollte aus Ihrer Sicht die zukünftige Rahmenbedienzeit im Stadtbusverkehr Stralsund sein?
Sommerfahrplan:
bis:

Winterfahrplan:
bis:
Wie sollte aus Ihrer Sicht die zukünftige Rahmenbedienzeit in den Stadtbusverkehren Bergen auf Rügen, Ribnitz-Damgarten und Sassnitz sein?
Sommerfahrplan:
bis:

Winterfahrplan:
bis:
Wie sollte aus Ihrer Sicht die zukünftige Rahmenbedienzeit im Busverkehr in den Tourismusschwerpunkten (z.B. Fischland-Darß-Zingst, Nord- und Ostküste Rügen etc.) sein?
Sommerfahrplan:
bis:

Winterfahrplan:
bis:
Flexible Bedienung
Der Nahverkehrsplan soll dazu dienen, in Ergänzung der Buslinien auch flexible Bedienformen (sogenannte On Demand-Verkehre) im Landkreis zu etablieren. Diese sollen in Zeiten geringer Nachfrage (z.B. abends, in Ferienzeiten, an Wochenenden etc.) und in schwach strukturierten Bereichen des Landkreises zu einer Verbesserung der Mobilität beitragen. Wir bitten daher um Ihre Einschätzungen, wie On Demand-Verkehre im Landkreis Vorpommern-Rügen aus Ihrer Sicht gestaltet werden sollten.
Bitte geben Sie dazu an, wie wichtig Ihnen folgende Gestaltungselemente eines On Demand-Verkehrs sind:
wichtig eher wichtig neutral eher unwichtig unwichtig
Abfahrt nach Wunsch ohne feste Zeiten, Strecke nach Wunsch von jeder Haltestelle zu jeder Haltestelle (kreuz und quer), z.B. in einem Amtsbereich
Möglichkeit einer Haustürbedienung unabhängig von Haltestellen
Buchungsmöglichkeit telefonisch
Buchungsmöglichkeit online (Internet und/oder per App)
Bezahlung bar beim Fahrer
Bezahlung online per App (Debit- und Kreditkarten, PayPal etc.)
Ausstattung der Fahrzeuge des ÖPNV
Neben dem ÖPNV-Angebot soll auch die Qualität einzelner Bestandteile des ÖPNV verbessert werden. Bitte geben Sie an, wie wichtig Ihnen die folgenden Ausstattungsmerkmale der eingesetzten Busse sind:
wichtig eher wichtig neutral eher unwichtig unwichtig
Niederflur (keine Stufen im Bus)
Alternative Antriebe (Busse z.B. mit E-Antrieb, Brennstoffzellen- bzw. Wasserstoffantrieb etc.)
Informationsmonitore (z.B. zur Anzeige von nächstem Halt, Fahrtverlauf etc.)
Videoüberwachung
WLAN
USB-Steckdosen
Klimaanlage
Gepäckablage
Digitalisierung: Vertrieb und Information
Ein wichtiges Handlungsfeld ist die Digitalisierung des ÖPNV im Landkreis. Bitte wählen Sie dazu die aus Ihrer persönlichen Sicht wichtigsten Themen aus. (Mehrfachantworten möglich)
Zum Abschluss bitten wir noch um folgende freiwillige Angaben:
Wie oft nutzen Sie derzeit in der Regel Bus und Bahn?
Bitte geben Sie an, welche der folgenden Angaben auf Sie zutrifft. (Mehrfachantworten möglich)
Wie alt sind Sie? (optional)
Sie sind… (optional)

Allgemeine Hinweise
Falls Sie gern weitere Hinweise zur zukünftigen Gestaltung des Öffentlichen Verkehrs mit Bussen, Bahnen und Schiffen im Landkreis geben möchten, stellen Sie diese bitte nachfolgend dar:


Auftraggeber Fachliche Betreuung
Vorpommern-Rügen IGES Institut GmbH
Thomas Baase
Landkreis Vorpommern-Rügen
Stabstelle Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung
Christoph Gipp
IGES Institut GmbH
Bereich Mobilität
Carl-Heydemann-Ring 67
18437 Stralsund
Friedrichstraße 180
10117 Berlin
Telefon: 03831/357-1000
E-Mail: FD02@lk-vr.de
Telefon: 030/230-809-589
E-Mail: christoph.gipp@iges.com
https://www.lk-vr.de/